Autor: Michael Holzinger

TVA Floorballer verlangen Tabellenführer alles ab

Starke Teamleistung gegen den Tabellenführer, trotz dezimiertem Kader

Am frühen Sonntagmorgen ging es für die Augsburger zu ihrem nächsten Auftritt im Großfeld nach Ingolstadt. Gegner war der bisher ungeschlagene Tabellenerste die Lumberjacks Rohrdorf. Die Augsburger mussten auf einige erfahrene Offensivakteure verzichten und so stelle Interimstrainer Daniel Kehne die Reihen im Vergleich zur Vorwoche deutlich um.
Die Augsburger begannen wie gewohnt stark, die ersten Wechsel zeigten gleich dass man die Lumberjacks mehr als nur ärgern wollte. Im Angriff wurde einige gute Chancen kreiert, in der Verteidigung wurden die Räume eng gemacht und im Tor konnte man sich wie immer auf einen starken Finkenzeller verlassen. So konnten die Fuggerstädter in der zehnten Minuten durch einen Schlenzschuss von Patrick Kudella in Führung gehen. Die Rohrdorfer erhöhten daraufhin den Druck auf die Augsburger Defensive und erzielten durch Broberg den Ausgleich (14.). Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause. „TVA Floorballer verlangen Tabellenführer alles ab“ weiterlesen

TVA Floorballer können Angstgegner aus Kaufering nicht schlagen

Am vergangenen Wochenende gab es das zweite Aufeinandertreffen zwischen dem TVA und der zweiten Mannschaft der Red Hocks Kaufering. Das
erste Spiel der Regionalliga Süd ging knapp an die junge Kauferinger Mannschaft. Coach Daniel Nustedt konnte auf eine vollen Kader zurückgreifen, dementsprechend Motiviert waren die Augsburger vor der Partie in Kaufering. Die beiden Mannschaften begegneten sich im ersten Drittel auf Augenhöhe. Der TVA schaffte es im ersten Drittel die Kauferinger vom eigenen Tor fern zu halten. Falls die Red Hocks II gefährlich wurden, konnten sie sich auf ihren Torhüter Rico Wagner verlassen. „TVA Floorballer können Angstgegner aus Kaufering nicht schlagen“ weiterlesen

TVA gewinnt auch das zweite Duell gegen Nürnberg

Schon früh in der Großfeldsaison der Regionalliga Bayern fand das Rückspiel zwischen Augsburg und Nürnberg in Rohrdorf statt. Das erste Spiel konnte Augsburg durch einen Sieg in wortwörtlich letzter Minute für sich entscheiden. Doch das Team um Kapitän Michael Holzinger war gewarnt, Nürnberg konnte ihr letztes Spiel gegen die starken Donaufloorballer gewinnen.
Das Spiel war auch ein Wiedersehen mit einem alten Bekannten. „TVA gewinnt auch das zweite Duell gegen Nürnberg“ weiterlesen

Augsburger Floorballer haben gegen den Titelfavoriten das Nachsehen

Augsburg gegen Rohrdorf – im Floorball mittlerweile ein Schmankerl für echte Hockey-Fans. Zwei Teams die dafür bekannt sind in jedem Spiel Vollgas zu geben. Egal ob im Großfeld oder im Kleinfeld, Spiele zwischen diesen beiden Teams waren immer hart umkämpft und boten reichlich Spannung für die Zuschauer.
Vergangenen Samstag war es Mal wieder soweit für ein Kräftemessen in der Regionalliga Süd. Die Gäste, die Lumberjacks Rohrdorf, gelten in dieser Saison als absoluter Topfavorit auf den Titel „Augsburger Floorballer haben gegen den Titelfavoriten das Nachsehen“ weiterlesen

Gemischte Gefühle zum Saisonauftakt

Nach dem überragenden Saisonabschluss mit der Deutschen Meisterschaft im Kleinfeld im Juni hieß es für die Floorballer des TV Augsburg am vergangenen Wochenende endlich wieder „back to business“ und zwar gleich mit einem Doppelspieltag.

Am Samstag ging es auswärts in Donauwörth gegen Donaufloorball 2 im Großfeld um die ersten Punkte. Der TVA hatte einige wichtige Ausfälle zu verkraften und reiste mit stark dezimiertem Kader und einigen „Rookies“ an, wohingegen die Gastgeber, gespickt mit vielen Akteuren aus der Bundesligamannschaft, aus dem vollen schöpfen konnten. „Gemischte Gefühle zum Saisonauftakt“ weiterlesen

Saisonabschluss der Damen

Am vergangenen Samstag beendeten die Augsburger Damen mit dem SG Partner aus Nürnberg ihre Kleinfeldsaison. In den beiden Spielen gegen die SV 03 Tübingen Sharks und FC Stern München zeigten die Damen erneut, dass sie gut im Mittelfeld der Liga mitspielen können. Zwar konnten die Damen den Tabellenersten aus Tübingen nicht das Wasser reichen, spielten aber trotz reduzierter Teamstärke mit nur 5 Feldspielern bis zum Ende engagiert mit und verloren trotz einer 2:11 Niederlage nicht die Freude am Spiel. Im zweiten Spiel gegen München spielte die SG nochmal voll auf. Die erste Hälfte ließ noch einen knappen Ausgang befürchten, denn es ging mit 2:1 in die Pause.

In der zweiten Hälfte nahmen jedoch die Kräfte der Münchener zunehmends ab, wohingegen die Damen der SG nochmals alles gaben, um die Führung nicht mehr aus der Hand zu geben. In den letzten 15 Minuten zündeten die Stürmerinnen aus Nürnberg dann nochmal ein regelrechtes Torfeuerwerk, währenddessen die Abwehrriege aus Augsburg das eigene Tor sauber hielt. So konnten in den letzten 8 Minuten nochmal 5 Tore erzielt und der Endstand auf ein überzeugendes 10:3 erhöht werden. Die SG belegt damit den 4. Platz der Liga mit nur einem Punkt Abstand zu den drittplatzierten Kauferingern.

https://fvbw.saisonmanager.de/index.php?seite=table&table=529