Einstieg geglückt – Damenteam startet erfolgreich

Am 18.11. gab es für die Floorball Abteilung des TV Augsburg wieder eine Premiere: Das neu formierte Damenteam bestritt ihre ersten Spiele der Kleinfeld Regionalliga Süd in Ludwigshafen (am Rhein!). Zum ersten Mal treten unsere Spielerinnen in dieser Saison im Damen-Spielbetrieb an und wollen gemeinsam mit den Nuts Nürnberg und Floorballerin Melina Müller aus Nordheim die Liga aufmischen.

Direkt im ersten Spiel kam es zum Derbykracher gegen die Damen des VfL Kaufering. Die SG Augsburg/Nürnberg erwischte einen perfekten Start. Elisa Kemppainen nutze gleich die erste Chance und versenkte den Ball nach nur 32s im
gegnerischen Tor. Der weitere Spielverlauf war zunächst relativ ruhig, kippte aber leider in einer unglücklichen Serie schneller Gegentore, sodass es mit 1:3 in die Pause ging. In der zweiten Hälfte kam die SG zunehmend besser ins Spiel, probierte mehr aus und kam oft vor das Kauferinger Tor. Melina Müller verwandelte einen langen Pass von Almut Schwenken zum 2:3. Danach drängte die SG A/N auf den Ausgleich und das Spiel verlief hauptsächlich nur noch in Richtung Kauferinger Tor. Leider konnten jedoch die vielen weiteren Chancen nicht verwertet werden und es wurden insbesondere mehrere Abpraller direkt vorm Tor liegen gelassen. In den letzten Minuten gab das Team nochmal alles, konnte den mittlerweile verdienten Ausgleichstreffer aber nicht erzielen. Was bleibt, ist eine ”gewonnene” 2. Halbzeit, das Gefühl als Team zusammengewachsen zu sein und das Wissen, dass mit dem Kampfgeist der letzten Minuten definitiv mehr gehen könnte.

In der zweiten Partie stellten sich unsere Damen mit etwas Respekt dem Team der Gastgeberinnen Ludwigshafen/Karlsruhe, die durch einen 10:0-Erfolg in ihrem ersten Spiel gegen FC Stern München bereits ihre Favoritenrolle unterstrichen hatten. Klares Ziel war es den Schwung vom Ende des ersten Spiels mitzunehmen und von Anfang an Druck auf den Gegner zu machen. Dies gelang unseren Damen in weiten Teilen recht gut: Die SG Ludwigshafen/Karlsruhe konnte ihr Spiel nicht aufzwingen, Angreifer wurden erfolgreich abgedrängt und Schüsse spätestens von Torhüterin Stefanie Hörmannskirchner mit Bravour abgewehrt. Frei vorm gegnerischen Tor versenkte Gundula Sopper ihren ersten Treffer und es ging mit 1:1 in die Pause. Auch in der zweiten Hälfte hatten alle drei Reihen unserer SG Augsburg/Nürnberg die Gegnerinnen gut im Griff und spielten gute Torchancen heraus. Bei Reihe A passte es auch mit dem Quäntchen Glück und so konnte Elisa Kemppainen im Alleingang in der 38. Minute auf 2:2 ausgleichen. Dieser Punkt sollte nicht wieder verloren gehen und so hieß die Devise nun Fokus auf die Defensivarbeit. Sopper war das jedoch nicht genug. 23 s vor Spielende erhöhte sie nach Zuspiel von Claudia Schürmann auf 3:2. Auch die
Umstellung der Gegnerinnen in den verbleibenden Sekunden der Partie auf das Spiel mit vierter Feldspielerin konnte hieran nichts mehr ändern. Umso größer und ausgelassener war
der Jubel auf Seiten der SG Augsburg/Nürnberg nach Abpfiff. So endete der erste Spieltag mit drei Punkten im Gepäck und Lust auf mehr. Am 9.12. geht es dann in Tübingen weiter.

Es spielten
Tor: Stefanie Hörmannskirchner
Reihe A: Elisa Kemppainen (2/0), Claudia Schürmann (0/1), Gundula Sopper (2/0)
Reihe N: Aneta Kalaskova, Sandra Müller, Sissel Sundström
Reihe Mix: Julia Häring, Almut Schwenke (0/1), [C] Melina Müller (1/0)
Alle Ergebnisse des Spieltags:
SV 03 Tübingen Sharks – FC Stern München 7:0
SG Augsburg/Nürnberg – VfL Red Hocks Kaufering 2:3
FC Stern München – SG Ludwigshafen/Karlsruhe 0:10
VfL Red Hocks Kaufering – SV 03 Tübingen Sharks 2:4
SG Ludwigshafen/Karlsruhe – SG Augsburg/Nürnberg 2:3