TVA Floorballer verlangen Tabellenführer alles ab

Starke Teamleistung gegen den Tabellenführer, trotz dezimiertem Kader

Am frühen Sonntagmorgen ging es für die Augsburger zu ihrem nächsten Auftritt im Großfeld nach Ingolstadt. Gegner war der bisher ungeschlagene Tabellenerste die Lumberjacks Rohrdorf. Die Augsburger mussten auf einige erfahrene Offensivakteure verzichten und so stelle Interimstrainer Daniel Kehne die Reihen im Vergleich zur Vorwoche deutlich um.
Die Augsburger begannen wie gewohnt stark, die ersten Wechsel zeigten gleich dass man die Lumberjacks mehr als nur ärgern wollte. Im Angriff wurde einige gute Chancen kreiert, in der Verteidigung wurden die Räume eng gemacht und im Tor konnte man sich wie immer auf einen starken Finkenzeller verlassen. So konnten die Fuggerstädter in der zehnten Minuten durch einen Schlenzschuss von Patrick Kudella in Führung gehen. Die Rohrdorfer erhöhten daraufhin den Druck auf die Augsburger Defensive und erzielten durch Broberg den Ausgleich (14.). Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause.
Der TVA hatte sich unter anderem zum Ziel gesetzt nicht wie so oft in dieser Saison den Start ins zweite Drittel zu verschlafen. Zum Leidwesen des TVA gelang dies nicht. Einige Unachtsamkeiten und eine schlechte Abstimmung führten zu zwei frühen Gegentreffern im zweiten Drittel (Tiefenthaler 22., Höß 23.). Die Fuggerstädter zeigten jedoch jede Menge Moral und kämpften sich zurück in die Partie. Den Anschlusstreffer markierte Olesen (30.) nach feiner Vorarbeit von Metzger. Dies genügte den Augsburger jedoch nicht, Vogl schnappte sich den Ball hinter dem gegnerischen Tor und setzte Schürmann in Szene (33.). Leider konnte der starke Broberg die Rohrdorfer wieder in Front schießen (37.).
Der dritte Spielabschnitt war hart umkämpft. Der TVA versuchte den Ausgleich zu erzwingen, doch die Lumberjacks verteidigten gut. Im Verlauf des Drittels hatten der TVA einige Chancen in Überzahl, fanden jedoch kein Mittel gegen das gute Penaltykilling des Tabellenersten. Aber auch die Augsburger Verteidigung war in diesem Drittel wieder deutlich verbessert. So neigte sich das Spiel langsam seinem Ende zu. Die Augsburger warfen noch einmal alles nach vorne, hatten kurz vor Schluss auch noch einmal gute Gelegenheiten um eine Verlängerung zu erzwingen. Broberg nutze allerdings das zu Gunsten eines sechsten Feldspielers verwaiste Tor zu seinem dritten Treffer. So konnten die Lumberjacks aus Rohrdorf mit 5:3 dieses Spiel für sich entscheiden. Weiter geht es für den TVA im Großfeld am 09.02. gegen die NUTs aus Nürnberg.
Tore TVA: Kudella, Olesen, Schürmann